Zeigt her Eure Wände…

Wenn ich mit meinem Mann gemütlich auf der Couch sitze und wir uns unterhalten, schweift mein Blick neuerdings immer wieder ab in Richtung Wand. Sehr unhöflich, ich weiß. Aber ich freue mich so über die neuen Grafiken, Prints und Vintage-Buchstaben, die dort hängen, ich muss sie einfach immer wieder anschauen. Was auf den Fotos unten so einfach aussieht, war für uns jedoch harte Arbeit. Wochenlang haben wir auf dem Computer schöne Prints für die neue Wand gesammelt. Wir wollten schlichte und unaufgeregte Motive, die durch schöne Formen und/oder Farben wirken. Es sollte nicht zu streng, sondern eher spielerisch wirken. Aber auch kein Einheitsbrei sein. Außerdem wollte ich die schönen Buchstaben integrieren, die ich Ende vergangenen Jahres aus Hamburg mitgebracht hatte…

Als wir uns entschieden hatten, welche Drucke es sein sollen und auch die Rahmen bestellt waren, habe ich mit Masking Tape tagelang eine harmonische Anordnung an der Wand gescribbelt. Bis das Gesamtbild endlich für uns passte. Ich habe keine Ahnung, wie andere ‚mal eben‘ ein paar Prints an die Wand schmeißen und daraus gleich eine lockere und stimmige Collage entsteht. Bei uns hat es ein wenig länger gedauert. Die Hauptsache ist aber: Wir sind beide zufrieden und schauen gerne auf das Ergebnis. Ein paar Freunde, die neulich zu Besuch waren, runzelnten bei einigen Motiven zwar die Stirn, aber Geschmäcker sind ja (zum Glück) verschieden.

Bilderwand_1

Bilderwand_2

Was hängt da an der Wand?

♦ selbst gedruckter Print „Vinyl“
♦ Vintage-Wandtattoo „Let the music play“ von freundts aus Hamburg
♦ Print/Collage „Sonnenaufgang“ von philuko
♦ selbst gestempeltes Hasen-Rauten-Bild mit Stempeln von perlenfischer
♦ Mini-Leinwand „Matrose“ von maens – street art aus Hamburg
♦ Print „Diamant“ von philuko
♦ Print „Circles“ von Seventy Tree
♦ Digitale Fotografie „Fuchs“ nach einem etwa 120 Jahre alten Glas-Dia-Positiv von yellow snow design
♦ selbst gedruckter Print „Papierschiff“

Und, findet Ihr an meiner Wand ein Motiv, das Euch gefällt? Habt Ihr auch eine Lieblingswand? Auf die gesammelten Kunstwerke von Juli von heimatpottential konnten wir schon vergangenen Mittwoch hier einen Blick werfen. Mir gefällt besonders die MEOW-Katze. Schön, oder?

11 Kommentare

  1. Die Wand gefällt mir sehr gut. Besonders mag ich den Fuchs und das Schiff – tolle Idee übrigens. Ich mag solche einfachen Motive.
    Hm, ich bin da ein wenig anders. Ich hänge einfach schon mal gerne was um oder welchsel jahreszeitlich was aus :-) Aber ich kann gut verstehen, dass es eine Weile dauert, bis man zufrieden ist, wenn man in der Beziehung eher „beständiger“ ist. Und vor allem auch noch zu zweit. Muss ja auch beiden gefallen!
    Lg

  2. Ich finde das sehr geschmackvoll und gut kombiniert. Ich dagegen schmeiße immer alles an die Wand, nach dem Motto: Was nicht passt wird passend gemacht. Deswegen wird es meien Wohnung wohl auch nie irgendwo zu sehen geben, aber damit kann ich leben. So lange schaue ich mir die hübschen Wohnung von anderen an ;)!

  3. Hi Sandra,
    ich finde Eure Wandgestaltung super! Fuchs und Boot gefallen mir besonders gut.
    Bei mir gibt es bei der Wandgestaltung kein Konzept, sondern eher rumprobieren, verschieben und gucken was dabei rumkommt:)

  4. Sandra | 3-ZKB

    Oliver freut sich, dass Euch sein Boot gefällt! 😀

    @Haydee: Genau darum ging es uns, um ein sehr einfaches, klares Motiv. Schön, dass du das auch so siehst. Ich würde sicher auch öfter umhängen, aber ich mag es nicht so, wenn hinter den Bildern so viele Löcher sind. Macht mich ganz nervös, auch wenn man sie nicht sieht. 😉

    @Fee: Hab mich sehr über deinen Zuspruch gefreut. Hört man ja nicht alle Tage von einer bald veröffentlichten Autorin. 😀

    @Berit: Ha und ich bin froh, dass Oliver diesmal nicht alles penibel mit dem Zollstock an der Wand nachgemessen hat. Der hat da so nen Hang… 😉

  5. Der Fuchs ist ja toll! Und mir gefällt, dass da noch ein Minibild auf einem der Rahmen steht. Habe ich in meiner Wohnung an mehreren Stellen auch. Sowas mag ich :)

  6. @Sandra: „… dass Oliver diesmal nicht alles penibel mit dem Zollstock an der Wand nachgemessen hat. Der hat da so nen Hang…“ Da kommt bei mir einfach meine halbe Seite der deutschen Gründlichkeit durch. 😉

  7. Ach Sandra, toll sieht das aus! So möchte ich das bei uns in der Küche auch mal machen, wobei ich bezweifel, dass ich das so gut umgesetzt bekomme wie du. Bei mir sieht das auch immer alles dann auf einmal ganz wirr und unpassend aus…hmpf…

  8. sehr sehr schöne Wand. meine wenigkeit gehört eher zu der „ich hänge mal das erste bild an die wand und dann sehen wir weiter“- fraktion, hat aber auch gut geklappt…aber ja, die auswahl der inhalte ist etwas tricky, soll ja nicht zu vollgestopft wirken. viel grösser war bei mir die panik, daß der scheinchef die bohrungen vergeigt und alles schief hängt…denn leider müssen wir i m m e r bohren, nagel in die wand hauen ist nicht.
    von deinen drucken gefällt mir der fuchs am besten..wobei, das ist ja ein foto.
    cooool coool coool. so jetzt stöbere ich mal weiter durch deine einträge. viele grüsse sagt frau m.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *