Mein November in Bildern

Kurz vor meiner Abreise aus Hamburg fühle ich mich ganz schwermütig, wenn ich die November-Bilder durchsehe. Und bin gleichzeitig so dankbar für die zehn fantastischen Wochen, die ich hier (er-)leben durfte. Ich weiß noch gar nicht, was mir am meisten fehlen wird, aber ich weiß ganz sicher, dass ich regelmäßig wiederkommen werde…

Das war mein November 2013:

Instagram_November

#4:
In Hamburg gibt es überall so viel zu entdecken, dass ich viel U-Bahn und S-Bahn gefahren bin und die Stadt erkundet habe. Besonders schön finde ich immer wieder die Gegend rund um den Jungfernstieg. Das Hulbe-Haus auf der Mönckebergstraße (Bild rechts) ist nicht nur besonders alt, sondern auch besonders schön. Und es lohnt sich, das Haus von allen Seiten anzuschauen.

#3:
Der tägliche Blick in den Himmel hat mir gezeigt, dass Hamburg in der kalten Jahreszeit nicht immer nur grau ist. Und wenn es mal regnet, dann zieht der Himmel auch schnell wieder auf. Tagelanger Nieselregen wie bei uns in Essen? Habe ich hier nicht erlebt – und im November auch nur vier Mal meinen Schirm aufgespannt.

#2:
Wie im Ruhrgebiet gibt es auch in Hamburg eine tolle Bloggerszene. Beim Meet up der Teilnehmer von Holly Beckers e-course „Blogging your way“ (Bild links) und beim Bloggerevent von Lokaldesign (Bild rechts) habe ich viele sympathische Bloggerinnen kennengelernt. Aber keinen einzigen Blogger. 😉 Nicht nur in der Bloggerfamilie gibt es ein großes Gemeinschaftsgefühl, auch unter Yogis – und genau deshalb fühlt man sich auch in fremden Yogaklassen in einer „fremden“ Stadt sofort wohl. Wie beim Yogaworkshop von Annika Isterling und Vincent Pezet oder bei meiner wöchentlichen Yogaklasse mit Veronika Freitag im Grindelhof.

#1:
Kleine große Freuden: Ich habe mich sehr über das behind-the-scenes-Bild gefreut, das eine Freundin während eines Lieblingsstücke-Shootings von mir gemacht hat. Ich danke dem goldenen Herbst, dass ich Anfang November mehrmals in der Sonne auf dem Balkon (!) frühstücken konnte. Und ich wünsche dem kleinen Fuchs, dass er inzwischen ein gutes Winterquartier gefunden hat.

Jetzt genieße ich die letzten zwei Tage in Hamburg – am Sonntag geht es wieder nach Hause.

Mehr Instagram-Fotos von mir findet Ihr übrigens hier.

3 Kommentare

  1. Es freut mich so, dass du die Zeit genossen hast. Hamburg ist wunderbar! Aber ich freue mich auch schon darauf, dich wieder hier in meiner Nähe zu haben. :-)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *