Mein März in Bildern

Nach dem ersten Geburtstag ist es ungewollt plötzlich ganz ruhig hier auf dem Blog geworden. Denn leider war ich wieder zwei Wochen lang krank und zu nichts zu gebrauchen. Dabei habe ich so viele Post-Ideen, die darauf warten, umgesetzt und geschrieben zu werden. Und ein schönes Wohn-Interview, das ich in der kommenden Woche mit Euch teilen möchte. Heute hole ich aber ersteinmal den Monatsrückblick nach.

Das war mein März:

März14_3

Mitte März habe ich ein wunderschönes Wochenende in Hamburg verbracht und an drei Tagen acht Freunde und Bekannte getroffen. Noch vor acht Uhr Morgens ging es an einem Freitag vom Essener Hauptbahnhof in Richtung Hansestadt. Zum ersten Mal bin ich die Strecke mit dem HKX gefahren – die nostalgische Zeitreise habe ich sehr genossen, das sau-kalte Abteil dagegen weniger.

März14_4

Immer wenn ich in Hamburg bin, fahre ich zum Jungfernstieg. Ich liebe die besondere Atmosphäre, die Möwen und Boote.  Ebenfalls obligatorisch sind Fotos von schönen Fliesen – der Steinboden auf dem Bild oben rechts gehört zum Geschäft einer Goldschmiedin in Eimsbüttel.

März14_5

Ebenfalls in Hamburg-Eimsbüttel gab es für mich das erste Eis des Jahres. Die zwei Bällchen von Eisliebe – Schokolade und Mango – waren einfach überwältigend lecker! Anschließend habe ich beim Flohmarkt von LIV nicht nur ein schönes Schälchen für meine Freunde gefunden, sonden auch Elbmadame und hafenmädchen getroffen. Tja, die beiden Mädels wissen eben wo es schön ist… 😀

März14_1

Auch zu Hause in Essen habe ich wunderbare Sachen entdeckt: Aus Omas Bettkasten habe ich den Lieblingsteddy aus der DDR-Kindheit wieder ausgegraben. Gut 30 Jahre dürfte der Gute inzwischen alt sein… Einen kulinarischen Hochgenuss gab es beim Treffen mit den Blogowski-Mädels im Chat Noir: Pasta mit Rote Bete und Wildlachs. Einfach fantastisch. Ein dickes Dankeschön nochmal an Juli für diesen köstlichen Tipp!

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *