Mein Februar in Bildern

Der Februar ging wahnsinnig schnell vorbei – er hat einmal kurz Hallo gesagt und schon war er weg. Diesmal weiß ich aber auch warum der Monat sich für mich so kurz angefühlt hat – ich lag zehn Tage lang krank im Bett, hatte gleich drei Infekte aufeinmal. Weil der Februar sowieso nicht zu meinen Lieblingen gehört, freue ich mich jetzt auf einen schönen März. Heute war das Wetter fantastisch, oder? Ich habe mich mit einem Freund zum Kaffee getroffen und halb Rüttenscheid beim Spazieren getroffen. So kann es gerne bleiben.

Aber jetzt ein Blick zurück auf meinen Februar:

Feb2014_1

In das „Photo Idea Book“ von A Beautiful Mess schaue ich, seitdem ich es zu Weihnachten bekommen habe, immer wieder hinein. Mir gefallen die Motive, Ausschnitte und Perspektiven. Der Knaller sind aber die kräftigen Farben, weshalb die Bilder echte Gute-Laune-Fotos sind.

Auch von dem Film „Last Night“ bekomme ich nicht genug. Hab ihn jetzt schon sicher das fünfte Mal gesehen. Das liegt nicht nur an Guillaume Canet, sondern auch an der guten Geschichte und besonderen Atmosphäre. Und jedes Mal überlege ich, welche Art des Betrugs ich schlimmer finde (ich entscheide mich jedes Mal gleich).

Feb2014_2

Beim Treffen mit Bloggerinnen aus dem Ruhrgebiet im Essener Tofino gab es leckeren Milchkaffee und den veganen Blumen-Burger. Beides super lecker! Ein ungutes Gefühl gab es trotzdem, weil wir Mädels sowohl im Tofino als auch in der zweiten Location (den Namen habe ich schon wieder vergessen) von der Bedienung alle 5 Minuten nach weiteren Bestellwünschen gefragt wurden. Das hat genervt…

Feb2014_3

Auf dem Weg zur Arbeit habe ich das Plakat entdeckt – Annett geht wieder auf Tour. Das neue Album gibt´s jetzt im März und ich überlege, ob ich mir Karten für Mai kaufe.

Meine aktuelle Frühstückslektüre „Work is not a job“ ist gleichzeitig eine große Motivationsquelle. Denn darin heißt es: „Was Arbeit ist, entscheidest du!“. In dem Buch geht es u.a. um die Motivation für die eigene Arbeit, die Idee einer neuen Arbeitskultur und um Denkanstöße, gewohnte Arbeitsstrukturen zu hinterfragen und – in der Konsequenz – letztlich auch zu durchbrechen. Ich find´s sehr gut geschrieben und ich mag die Metaphern, die Autorin Catharina Bruns verwendet.

Feb2014_4

Zwei schöne Fahrten habe ich im Februar für meinen Blog unternommen: Für ein Wohn-Interview ging es nach Düsseldorf, danach habe ich in Köln Fotos für einen neuen Sammelfieber-Beitrag geschossen – der folgt in den nächsten Tagen!

Feb2014_5

Die zweite Ausgabe der deutschen Flow ist erschienen – und weil mir die erste Ausgabe gut gefallen hat, hab ich sie mir auch diesmal wieder gekauft. Mir gefällt das Papier und die Gestaltung und die meisten Artikel lese ich sehr gerne. Ich bin gespannt, wie sich die Zeitschrift in den nächsten Monaten entwickelt…

Ganz sehr gefreut habe ich mich auch über Geschenke von zwei lieben Freundinnen: Von der einen habe ich eine hübsche Porzellanschale bekommen – ein Mitbringsel aus ihrem letzten Urlaub. Von der anderen gab es Blumen, Schokolade aus Belgien und schöne Geschichten aus ihrem Brügge-Kurztrip. Ein großes Dankeschön nochmal an Euch, Susi und Adina. :-*

♦♦♦

Mehr Instagram-Fotos von mir findet Ihr hier.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *